Zum Inhalt springen

Gründung

Woran erkennt man Firmengründungen des Jahres 2020? Klar, an den maskenverdeckten, gesichtslosen Fotos! Wir hatten uns eigentlich vorgenommen, ein „normales Foto“ zu schiessen. Aber wir sind ja mittlerweile geübt im Umzudisponieren, wenn etwas „wegen Corona“ nicht so klappt, wie ursprünglich geplant. So sind wir zufrieden, überhaupt ein Foto der Stunde Null von Daisytones Music GmbH zu haben.

Überraschung pur

Unseren Termin beim Notar hatten wir gleich um 8.15 Uhr. Das Frühstück, Aufräumen, Kinder in die Schule abmarschieren lassen lief wie gewohnt. Sogar für einige Zeilen Bibeltext reichte die Zeit noch vor dem Amtstermin. Corinne las in Psalm 124 „Wenn nicht der Herr bei uns gewesen wäre…“. Und dass er wirklich bei uns ist, war dann etwas später beim Notar für uns deutlich zu spüren. Nach der kurzen Gründungsversammlung und dem Unterschriftenprozedere folgte der persönlichere, lockere Teil. Im Plaudern über unser neugegründetes Musiklabel erhielten wir noch einige sehr hilfreiche Tipps zu den nächsten „Siegeln“ in der Welt der Firmeninhaber (Buchhaltung, Steuern, Vorsorge…). Aber was noch viel eindrücklicher war: unser Notar stellte sich ebenfalls als Jesus-Jünger vor und gab uns nicht nur den notariellen, sondern auch einen geistlichen Segen mit auf den Weg. Was sagt man da? Was für ein Geschenk, das uns Gott mit dieser tollen Begegnung für den Start mitgegeben hat! „Wenn nicht der Herr bei uns gewesen wäre…“ – diese Maxime werden wir weiter im Herzen bewahren.

Sinn der Firmengründung

Mit der GmbH haben wir übrigens eine passende und einfache Rechtsform für unsere musikalische Arbeit gefunden. Wir sind beide Inhaber und somit beide „Chefs“ im gemeinsamen Projekt. Toll. Das sind wir uns gewohnt. Corinne singt, komponiert und musiziert in ihrer Freizeit, da sie mit Herz und Seele Lehrerin ist und das auch weiter bleiben wird. Ich (Samuel) kann die rund 50%, die ich neben der Führung des immer noch grossen Familienhaushalts verfügbar bin, in die Musikproduktion und die Vorbereitung von Liveeinsätzen investieren.

Die Firmenstatuten mit dem Zweckartikel: Musiklabel, Produktion, Studio…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.