Zum Inhalt springen

You Know

Fröhlichkeit und Unbeschwertheit sprühen dem Zuhörer bereits im Intro dieses Songs entgegen. Genau das ist die Absicht dieses Songs. Wie wir doch in Zeiten von Belastung und Herausforderungen solche Aufsteller brauchen! Dahinter versteckt sich aber noch etwas viel Wertvolleres, eine unbezahlbare Erkenntnis. Ausgelöst hatte diese beschwingte Freude und damit den Impuls zum Song nämlich eine genau gegenteilige Gefühlssituation. Gerne erzähle ich, wie es dazu kam:

Jeder von uns kennt Momente, in denen Worte anderer Personen einen mehrere Gefühls-Stockwerke nach unten zu ziehen vermögen. In meinem Fall war es bestimmt nichts Schlechtgemeintes, das mich so verstört hatte. Trotzdem: Jemand hatte mich mit seinen Vorstellungen und einer ungefragten Einmischung gerade ziemlich zu irritieren vermocht. Nein, ich bin nicht labil und Meinungen anderer werden mir, je älter ich werde desto “wurster”. Und gerade nochmals „trotzdem“: Negativität hatte zugeschlagen und wollte von mir ungefragt Besitz ergreifen. In dieser Situation ging ich in mein Zimmer und schlug mehr oder weniger zufällig Psalm 139 auf, da ich in meiner Bibellese gerade dort angekommen war. Das sass! Beim Lesen schwang ich meine Gedanken zu meinem Schöpfer und versuchte dabei, meine konfusen Gefühle auszudrücken. Bereits die ersten Verse umfassten meine Seelenunruhe und stellten sie auf sicheren Boden. In etwa stand da Folgendes:
“Du weisst. Alles. Von mir. Ganz genau sogar. Jedes Wort. Sogar Unausgesprochenes. Von allen Seiten umschliesst du mich, Gott. Wohin könnte ich gehen, wo du nicht wärst?”

Es war, als ginge in mir innert Kürze die Sonne auf. Beim Lesen und Beten erfüllte mich ganz neu ein nicht mit Worten beschreibbarer tiefer Friede und Trost und das Staunen über Gottes Nähe zu mir. Es war, als würde Gott höchstpersönlich neben mir sitzen und mir diese Tatsache wieder in Erinnerung rufen. Der Druck verschwand, Leichtigkeit kehrte zurück, Negativität zog sich zurück und stattdessen erfüllte mich Freude und Glück. Was für ein unfassbares Wunder! Gottes Worte sind positive Energie, Nahrung für unsere Seele, heilend, tröstend und berührend. Dem, der es liest und daran glaubt. Er liebt mich, tröstet mich, kennt mich, begleitet mich, hört meine unausgesprochenen Gedanken, hilft mir und beschenkt mich. Und ich stelle mir gerade vor, wie schön es für ihn sein muss, wenn seine Kinder erkennen, wie nah er uns ist.

Ich wünsche dir, dass deine Seele beim Zuhören und beim Mitbeten dieser ersten Verse aus dem Psalm 139 Frieden findet und du fröhlich mittanzen kannst.

Corinne s.d.g.

Youtube
Spotify

Unsere Musik gibt es ausserdem auf rund 30 weiteren Streamingplattformen. Suche einfach nach „Daisytones“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.