Zum Inhalt springen

Staub-Sammlung

Daisystory #008

Ich hatte es schon befürchtet: mein Studio-Rechner zeigte diese Woche den berüchtigten „Bluescreen“ erneut an. Fan-Error, Lüfterfehler. Also doch Plan B, ich ahnte es schon. Schraubenzieher aus der Werkstatt holen und Staubsauger bereithalten. Doch bis sich das gut verschraubte Stück dann meinen Demontagebemühungen ergab, kam ich um eine weitere Recherche im Internet nicht herum. Neu ermutigt, dass das Ding sich tatsächlich öffnen lässt, hebelte ich mit meinem härtesten Gitarrenplektrum die untere Gehäuseplatte aus den Clips. Der  folgende Blick auf den Lüfter machte die Fehlermeldung verständlich: alles voller Staub! Vorsichtig konnte ich allen Staub beseitigen. Zusammenbauen und Einschalten. Er läuft! Bis jetzt eine halbe Woche ohne Probleme. Ich hoffe, dass ein Plan C nicht nötig sein wird…

Was sich über die Jahre an Staub ansammelt! In die kleinsten Ritzen dringt er ein und verschleisst gerade die empfindlichsten Teile. Wie den Minilüfter. Oder die Menschenseele. Ich habe mal die Empfehlung eines Psychologen gelesen, jedes Mal beim Duschen „bewusst die Gedankenwelt mit zu reinigen“. Er hat leider nur nicht weiter erklärt, wie das genau geht. – Aber ich bin froh, dass ich einen Weg kennengelernt habe, der die Seele von Fehlern, Ärger, bösen Gedanken oder Hass wirksam befreien kann: Das Bekennen vor Gott. Dann ist es raus! Wird von seiner heilenden Gnade einfach weggesaugt. Danach fällt es sogar leicht, andere Menschen um Verzeihung zu bitten oder ihnen zu vergeben. Gibt es auch als Zitat in einem einzigen Satz:

Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, dann erweist sich Gott als treu und gerecht: Er wird unsere Sünden vergeben und uns von allem Bösen reinigen.

Samuel von Daisytones

Quelle des Zitats: Bibel, 1.Johannesbrief, Kapitel 1, Vers 9

Link zum Instagram-Video

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.